Alternative Zustelldienste GmbH
  • Schneller und sicherer Transport

Büchersendungen…

Ab dem 01.07.2019 wird das DPAG-Porto für Büchersendungen erneut erhöht. Kostete ein Buch mit einem Gewicht bis 500g im Juni 2018 noch 1€ im Versand, waren es im Juli 2018 schon 1,20€ und ab Juli 2019 werden es 1,90€ sein. Für Sendungen über 500g und bis 1.000g werden es – wie Ende April 2019 angekündigt – ab dem 01.07.2019 dann 2,20€ statt 1,70€. Und damit nicht genug: die maximale Höhe wird von 15cm um zwei Drittel auf 5cm reduziert.

Wenn man das liest, ist das wie ein Déjà-vu aus den neunziger Jahren. Damals war es nicht dasselbe Produkt, aber dasselbe Verhalten im Zeitschriften- und Katalogversand. Die Preise wurden empfindlich angehoben und die Qualität eingeschränkt.

Die damalige Reaktion der großen Versender war, eine Projektgesellschaft zu gründen. Die gestellte Aufgabe war einfach zu benennen: eine Alternative zur Zustellung jenseits der damaligen Bundespost zu schaffen. Aus der Projektgesellschaft wurde die operative Gesellschaft AZD Alternative Zustelldienste GmbH, die so erfolgreich betrieben wurde, dass die Deutsche Post AG zum Ende der neunziger Jahre einlenkte und insbesondere der Zeitschriftenvertrieb für die Versender wieder interessant wurde. Zu dieser Zeit wurde die Gesellschaft zu einer 100%igen Tochterfirma des Bundesverbands der Versandhändler BVH, dem späteren bevh.

Bis heute bietet die AZD Alternative Zustelldienste GmbH eine sehr gute Option für den Versand von Massensendungen. Warum nicht eine ähnlich überregionale Erfolgsgeschichte im Falle des Buchversands schreiben wie vor über 20 Jahren? Der Schlüssel liegt bei den Versendern: In der Gemeinschaft vom Know How eines alten Hasen im privaten Postdienstleistermarkt profitieren und über große Volumina ein tragfähiges Produkt jenseits der DPAG schaffen, das die Versender finanziell überleben lässt.

Lassen Sie sich durch uns unverbindlich beraten, wir tun das effizient, zügig und gerne!

Ihr AZD-Team!